aVogt
New Responder

Referenzname eines Ordners unter Datenquellen

Hallo,

bei der Freigabe von Datensätzen muss unter bestimmten Umständen eine 4-Augen-Freigabe erfolgen. Dazu gibt es noch unterschiedliche Redakteure und unterschiedliche Revisoren, die für bestimmte Datensätze (die können nach einem Merkmal gefiltert werden) zuständig sind. Damit nicht alle Revisoren alle Aufträge zur Friegabe bekommen (auch für die die sie gar nicht zuständig sind), muss also irgendwo eine Filterung vorgenommen werden.

Im Arbeitsablauf selber habe ich keine passende Stellle gefunden, die Revisoren anhand von Merkmalen eines Datensatzes festzulegen.

Da ich die Mail zur Freigabe manuell erstelle (besseres formatieren), habe ich mir folgendes gedacht:

Ich lege so viele Ordner unter Datenquellen an, wie es Revisoren gibt (das passt auch).

An die Ordner kann ich den Revisor als Metadaten "hängen" => geht aber nicht. Ich sehe da keine Metadaten?! (bei Inhalte z.B. sehe ich die).

Gut. also wollte ich anhand des Referenznamen des Ordners den Revisor ermitteln (über ein extra Mapping). => Referenzname (#getUid()) geht nicht. Haben Ordner unter Datenquellen keinen? Wenn ich danach suche (im JavaClient) wird der gefunden.

Den DisplayName kann ich abrufen, will den aber nicht nehmen (kann sich doch mal ändern)

getId ginge auch, da wir aber Test- und Prod-System haben, muss ich da zusätzlich was einbauen, da die IDs auf den Systemen unterschiedlich sind.

Stimmt es, dass keine Metadaten auf Order unter Datenquellen gesetzt werden können und der ReferenzName nicht

Wie könnte ich mein "problemchen" sonst lösen? Hat jemand eine Idee?

Labels (1)
0 Kudos
2 Replies
feddersen
Community Manager
Community Manager

Re: Referenzname eines Ordners unter Datenquellen

Ordner in den Datenquellen haben in der Tat keine Uid. Ob das Element Uids unterstützt, können Sie übrigens mit hasUid() ermitteln. Beim Aufruf von getUid() sollte eine "notSupported" Exception fliegen.

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich den Anwendungsfall ganz verstanden habe, aber vielleicht geht es so:

  • Für jeden Revisor eine Datenquelle anlegen und mit einem passenden Filter versehen
  • Einen allgemeinen Arbeitsablauf anlegen
  • Auf der Datenquelle unter Extras -> Rechte ändern -> Arbeitsablauf Rechte den Arbeitsablauf auswählen. Im unteren Bereich können Sie dann für jeden Übergang die Rechte definieren. Hier dann den zuständigen Revisor mit den notwendigen Rechten ausstatten.
0 Kudos
aVogt
New Responder

Re: Referenzname eines Ordners unter Datenquellen

An so was hab ich auch gedacht, aber da es nur einen Arbeitsablauf für alle geben soll habe ich immer noch das Problem mit der EMail-Adresse des Revisors.

Wenn im ersten Schritt der Redakteur den Datensatz zur Freigabe vorlegt, muss ich ja den zuständigen Revisor ermitteln. Da komme ich in den von Ihnen vorgeschlagenen Weg eigentlich nur über eine Gruppenzugehörigkeit (Revisoren und Redakteure sind in einer unterschiedlichen Gruppe - aus dem ADS) und über die Rechte auf der Datenquelle.

Wahrscheinlich etwa so: Gib mir alle Nutzer die das Recht "Freigabe" auf der Datenquelle haben, prüfe ob die in der Gruppe "Revisoren" sind, wenn ja hole die EMail des Nutzers. Aus meier Sich ist das etwas umständlich.

Ich werde wohl über die ID der Datenquelle gehen (da muss ich halt nur ID-PRO, -TEST berücksichtigen - dazu gibt es bei mir eine globale Variable, an der ich erkenne, ob es das test-/Prod-System ist.

0 Kudos