Wolfram
I'm new here

Permanente Synchronisation zweier FS-Projekte?

Jump to solution

Hallo Community,

wir möchten zwei FirstSpirit-Projekte innerhalb der gleichen Installation bzgl. der Inhalte synchron halten, d.h. alle redaktionellen Anpassungen des einen Projekts ("Content-Quelle") sollen zeitnah im Ziel-Projekt nachvollzogen werden können.

Motivation für diese Idee ist, dass das Zielprojekt bzgl. Vorlagen usw. produktionsnah innerhalb eines 2-wöchigen Sprints weiterentwickelt werden kann und zu einem Release mit dem Content-Quell-Projekt vertauscht werden soll - danach tauschen beide Projekte die Rollen und der Zyklus begänne von vorn. Wir versprechen uns eine Minimierung unserer Produktivsetzungsdauer.

Wir haben noch keine Erfahrung mit der Synchronisation einer großen Website mittels Corporate Content und hier könnten wir auch nicht die aktuellen Stände mitnehmen. Ein regelmäßiges Identifizieren der Changes und automatische Erstellung von Featuren scheint uns ziemlich fragil zu sein.

Hat jemand eine Idee?

Danke und Grüße,

Marco

1 Solution

Accepted Solutions
CVogel
Crownpeak (Retired)

Re: Permanente Synchronisation zweier FS-Projekte?

Jump to solution

Hallo Jan,

es gibt keinen Grund von der Verwendung der FSDevTools abzuraten, ganz im Gegenteil!

Das ist der von uns empfohlene Weg, wenn man seine Templates extern bearbeiten möchte.

Wie im verlinkten Posting beschrieben, wird das Thema "Verteilte Entwicklung" noch nicht unterstützt.

Es befindet sich allerdings intensiv in der Entwicklung und wird demnächst zur Verfügung stehen.

Damit lässt sich dann auch das im Ausgangsposting beschriebene Szenario umsetzen.

Viele Grüße

Christian

View solution in original post

6 Replies
bIT_sosswald
Returning Responder

Re: Permanente Synchronisation zweier FS-Projekte?

Jump to solution

Hallo Marco,

wieso könntet ihr beid er Verwendung von Corporate-Content die aktuellen Stände nicht mitnehmen?

Mit Corporante-Content kann man nicht nur Vorlagen, sondern auch Medoen und Inhalte usw. zwischen Projekten transportieren.

(Das Funktioniert erfahrungsgemäß solange ganz gut, solange die Pakete nicht zu groß werden. Wenn ihr also z.B. Gigabytes von hochauflösenden Bildern und Videos transportieren müsst und alles in nur ein Paket packen würdet, könnte es dabei zu Problemen kommen.)

Spontan frage ich mich ob das "Vertauschen" der Projekte und damit der Transport von Content unbedingt notwendig ist. Wenn ihr während des Sprints nur Templates und keinen Content entwickelt, würde es ja reichen die Templates per CorporateContent auf das P-System zu transportieren, so dass die Redakteure dann dort mit den neuen Templates arbeiten können.

Entwickelt ihr während des Sprints auch gleich den Content, iat es natürlich notwendig auch diesen zu Transportieren uind die Projekte synchron zu halten.

Beides sollte aber durch CorporateContent möglich sein. Bei Variante zwei kommt es allerdings darauf an ob auf beiden Systemen z.B. die Gleiche Content-Seite geändert wurde, welche Änderung priorität besitzt usw.

Grüße

Sandro

0 Kudos
Wolfram
I'm new here

Re: Permanente Synchronisation zweier FS-Projekte?

Jump to solution

Hallo Sandro,

Danke für Deinen Input! Bzgl. der Stände hätte ich mich genauer ausdrücken sollen, ich meinte aktuelle vs. freigegebene Stände... meines Wissens nach nimmt der Corporate Content nur den Freigabestand mit - ist ja auch nachvollziehbar.

Ginge es nur um Vorlagenentwicklung auf der einen und um Redaktionsarbeit auf der anderen Seite, wäre die Synchronisation zweiter Projekte nicht in diesem Ausmaß notwendig (und völlig bekloppt :smileysilly:)...

Aber unsere Produktivsetzungen dienen meist dazu, um Funktionen auf der Webseite bereit zu stellen und schlussendlich sind unsere Applikationen im Content verankert, benötigen Konfigurationseinstellungen (die wir gern in Datenquellen, Projekteinstellungen oder mittels globaler Inhaltre pflegen), sowie Erweiterung des Corporate Designs usw...

Unsere Entwickler sollen möglichst nah am produktiven Stand arbeiten und in der Lage sein, die im Rahmen einer Produktivsetzung nicht automatisierbaren Konfigurationsarbeiten im produktiven Projekt vorzubereiten und zu testen, bevor wir das Ergebnis online präsentieren, zudem dürfen die Redaktionen möglichst nicht in ihrer Arbeit eringeschränkt werden und die (wahrgenommene) Dauer der Produktivsetzungen müssen reduziert werden, da  wir unsere Produktisetzungfrequenz von zweiwöchig auf "potentiell täglich" steigern möchten.

Viele Grüße

Marco

0 Kudos
marza
I'm new here

Re: Permanente Synchronisation zweier FS-Projekte?

Jump to solution

Hallo ihr beiden,

bei der externen Synchronisation kann man auch nicht-freigegebene StoreElements exportieren:

http://www.e-spirit.com/odfs52/weiterfuehrende/externe-synchro/

Man kann das Ergebnis aus dem Externe-Synchro dann via SVN oder Git verwalten.

Große Datenmengen (Bilder, Videos, ...) würde ich aber rein aus Gefühl über DAMs verwalten. Hierzu gibt es entsprechende Module oder Projektlösungen wie z.B. der VideoManager oder PixxelBoxConnect.

Grüße Marian

0 Kudos
bIT_sosswald
Returning Responder

Re: Permanente Synchronisation zweier FS-Projekte?

Jump to solution

Hallo Wolfram,

"continuous delivery" mit FirstSpirit klingt sehr interessant. Leider habe ich das so wie eure Anforderungen sind auch noch nicht gemacht.

Der Ansatz von Marian über die externe Synchronisation zu gehen wäre jetzt auch meine Idee dazu gewesen, aber wie gesagt bisher in diesem kontext leider noch ohne Erfahrungswerte.

Viel Erfolg!

Grüße

Sandro

0 Kudos
jsp
I'm new here

Re: Permanente Synchronisation zweier FS-Projekte?

Jump to solution

Hallo Wolfram,

wir sind auch weiterhin auf der Suche nach einer Lösung zu diesem Problem (insbesondere Versionsverwaltung).

Leider können wir momentan aufgrund negativer Erfahrungen nur von der Verwendung der FSDevTools (ehemals ext. Synchronisation) abraten. Siehe hierzu auch Beiträge im Thread https://community.e-spirit.com/message/29660#29660.

Viele Grüße

Jan

CVogel
Crownpeak (Retired)

Re: Permanente Synchronisation zweier FS-Projekte?

Jump to solution

Hallo Jan,

es gibt keinen Grund von der Verwendung der FSDevTools abzuraten, ganz im Gegenteil!

Das ist der von uns empfohlene Weg, wenn man seine Templates extern bearbeiten möchte.

Wie im verlinkten Posting beschrieben, wird das Thema "Verteilte Entwicklung" noch nicht unterstützt.

Es befindet sich allerdings intensiv in der Entwicklung und wird demnächst zur Verfügung stehen.

Damit lässt sich dann auch das im Ausgangsposting beschriebene Szenario umsetzen.

Viele Grüße

Christian