seegers
Returning Observer

Mediastore: Root-Verzeichnis Benennung

Servus zusammen,

wie mir scheint, werden die Inhalte des Mediastores bei der Generierung immer in einen Ordner mit dem Namen "media" geschrieben. Gibt es eine Möglichkeit, diesen Namen zu ändern / mit einem Suffix zu versehen?

media.png

Viele Grüße,

René

Labels (1)
Tags (3)
4 Replies
seegers
Returning Observer

Re: Mediastore: Root-Verzeichnis Benennung

Hintergrund ist der folgende: Im Anschluß an die Generierungs werden die Daten über einen rsync-Job auf einen Server verschoben, wo schon ein Verzeichnis mit dem Namen 'media' existiert.

Dieses existierende Verzeichnis wird aus einer anderen Quelle (SVN repo) aktualisiert (rsync, alle 10min) und löscht (derzeit) auch die Daten, die an der Quelle nicht mehr vorhanden sind, sprich dann auch die Daten vom FS-CMS. Durch einen anderen Namen für das Verzeichnis soll dieser Konflikt vermieden und idealerweise auch die Referenzen auf die Mediendaten vom Projekt gleich richtig gesetzt werden.

0 Kudos
seegers
Returning Observer

Re: Mediastore: Root-Verzeichnis Benennung

Da CMS-seitig der Ordner 'media' nicht umbenannt werden kann, ist unsere Lösung nun die folgende:

Im Mediastore werden alle Elemente in einem Ordner unterhalb der Wurzelebene abgelegt. Dessen Ordername wird beim rsync aus dem SVN als exclude mit aufgenommen. Somit wird dieser Ordner nicht mehr gelöscht (rsync --delete vs. --delete-excluded). Wir müssen lediglich im SVN aufpassen, nicht einen identischen Ordner zu erstellen.

0 Kudos
feddersen
Community Manager
Community Manager

Re: Mediastore: Root-Verzeichnis Benennung

Du kannst die URL und damit die Ablage im Dateisystem über die Implementierung einer UrlFactory komplett selbst steuern.

hoebbel
Crownpeak employee
Crownpeak employee

Re: Mediastore: Root-Verzeichnis Benennung

Oder einfach (ab der Version 5, wenn kein eigener URL Creator implmenetiert werden soll) den AdvancedURL Creator verwenden, der das Verzeichnis nicht nutzt (allerdings auch nicht die Sprachverzeichnisse en, de, ...), sofern die bisherigen URLs nicht erhalten bleiben müssen.

Oder einmal mit dem Standard SEO URL Creator die bisherigen URLs erzeugen und speichern, dann die in der Medien-Verwaltung freigegeben und von nun an den Advanced URL Creator nutzen [dann bekommen nur neue Knoten und alle Medien andere URLs]

Dann muss nur darauf geachtet werden, dann Niemand auf root Ebene einen Ordner mit dem Namen media versieht Smiley Wink