baumann_r
Returning Observer

FirstSpirit Releasepolitik angesichts EOPU-Politik von Oracle für Java

Moin, moin aus Kiel,

wir als Kunden, die Produkte einsetzen, die wie z.B. FirstSpirit auf der JRE basieren, sind betroffen von der  EOPU-Politik von Oracle für Java.

Unser grundsätzliches bestreben ist es, auf die gebührenpflichtigen Update-Services von Oracle für Java verzichten zu können.

Hierfür ist es erforderlich, dass für alle in der Firma eingesetzten Produkte, die auf Java basieren, eine Version zur Verfügung steht, die für eine Java-Version freigegeben wurde, für die der EOPU-Termin noch nicht erreicht ist.

Bezüglich FirstSpirit sieht das für die aktuellen Java-Versionen wie folgt aus:

Java 7   EOPU: 04/2015 (angekündigt)

-> Java 8-Unterstützung angekündigt für FS 5.2; Release angekündigt auf zweites Quartal 2015

Java 8   EOPU: 03/2017 (angekündigt)

-> nächste FS-Version nach FS 5.2, die eine Java 9-Unterstützung haben könnte ist die Major-Version FS 6.0; Release angekündigt auf zweites Quartal 2017

In beiden Fällen ist entweder keine oder kaum Zeit für die Einführung einer neuen Version von FirstSpirit, die für eine Java-Version freigegeben ist, für die Oracle noch freie (Security-)Updates zur Verfügung stellt.

Hierzu meine Fragen an e-Spirit:

Ist zukünftig eine Abstimmung der Releasepolitik für FirstSpirit auf die EOPU-Termine der unterstützten Java-Versionen vorgesehen?

Welche Strategie empfiehlt FirstSprit ihren Kunden zum Umgang mit der Versionsproblematik Java / FirstSpirit?

MfG

Dr. Rainer Baumann

Labels (1)
Tags (2)
5 Replies
Andreas-Knoor
Crownpeak Employee
Crownpeak Employee

Re: FirstSpirit Releasepolitik angesichts EOPU-Politik von Oracle für Java

Hallo Herr Dr. Baumann,

die Update-Politik in Bezug auf Java-Versionen sieht im FirstSpirit aktuell so aus:

Zum Zeitpunkt einer neuen FirstSpirit Version (Major oder Minor) wird immer das aktuelle Oracle JDK/JRE sowie die Vorgängerversion unterstützt, also z.B. Java 7 und Java 8.

Den von Ihnen angesprochenen Punkt sehen wir auch als Herausforderung an, insbesondere weil die Java-Update-Roadmap in den letzten Jahren wegen Security-Updates zunehmend schlechter planbar geworden ist. Relevant und betroffen sind hierbei insbesondere die Java-Versionen auf dem Client, da hier häufig eine Update-Pflicht besteht. Die Java-Version für den FirstSpirit-Server kann man aus unserer Sicht deutlich besser bzw. einfacher steuern.

Unsere Langfirststrategie geht daher in die Richtung, unabhängiger von Oracle Release-Planung zu werden, speziell auf der Client-Seite.

Wie kann das gehen?

Für die Client-Seite setzen wir verstärkt auf den ContentCreator (für redaktionelle Arbeiten).

Für Entwickler-Tätigkeiten bleibt der SiteArchitect das Werkzeug der Wahl. Hier laufen gerade erste Recherchen, ob wir den SiteArchitect mit einer konkreten JRE-Version eigenständig verbinden können, sodass auf dem Client gar keine JRE mehr installiert sein muss - also eine Art FirstSpirit-Launcher.

Erste Ergebnisse dazu erwarten wir mit FirstSpirit 5.2

Hilft Ihnen das weiter?

baumann_r
Returning Observer

Re: FirstSpirit Releasepolitik angesichts EOPU-Politik von Oracle für Java

Moin, moin Hr. Knorr,

vielen Dank für die Rückmeldung zu den Planungen von e-spirit bezüglich des zukünftigen Umgangs mit den Herausforderungen, die die Oracle-Java-Update-Roadmap mit sich bringt.

Den Ansatz langfristig unabhängiger von dieser nicht beeinflussbaren Randbedingung zu werden kann ich nur unterstützen.

Bei mir bleibt jedoch die Frage offen, welche Lösung e-Spirit für den Umstieg auf Java 9 / FS 6 anbieten wird. Nach den aktuellen Planungen würde es zu einer Lücke kommen zwischen dem EOPU-Datum für Java 8 (03/2017) und dem nächste FS-Version nach FS 5.2, die eine Java 9-Unterstützung bieten könnte (FS 6.0 angekündigt auf das zweite Quartal 2017). Diese Schwierigkeit haben wir aktuell auch mit Java 7 (EOPU 04/2015) und FS 5.2 (Q2 2015).

Da e-Spirit bekannt für seine vorausschauende Planung ist, möchte ich Sie bitten, hierzu möglichst frühzeitig eine Aussage zu machen. Die Sicherheit, dass wir bei dem nächsten Java/FS-Update nicht wieder die gleichen Zeitrestriktionen haben, wie beim aktuellen Umstieg, würde unsere Kunden sehr beruhigen.

MfG

Dr. Rainer Baumann

0 Kudos
holger_klatt
I'm new here

Re: FirstSpirit Releasepolitik angesichts EOPU-Politik von Oracle für Java

Hallo Herr Knoor,

nicht nur Oracle hat für Java die Sicherheit verschärft, auch bei uns im Haus wird die Sicherheit der Infrastruktur und auch der im Hausnetz betriebenen CLients immer höher. Wir sind auch verpflichtet so schnell wie möglich auf die neueste JRE auf den Clients upzudaten.

Aus diesem Grund würden wir es auch sehr begrüssen wenn in der Version 5.2 ein "FirstSpirit-Launcher" zum Einsatz käme und uns unabhängig von der JRE der CLients machen würde.

viele Grüße aus Kiel

Holger Klatt

0 Kudos
Andreas-Knoor
Crownpeak Employee
Crownpeak Employee

Re: FirstSpirit Releasepolitik angesichts EOPU-Politik von Oracle für Java

Bei mir bleibt jedoch die Frage offen, welche Lösung e-Spirit für den Umstieg auf Java 9 / FS 6 anbieten wird.

Bis dahin wollen wir wie gesagt eine vom lokal installierten Java komplett unabhängige Lösung anbieten können.

0 Kudos
Andreas-Knoor
Crownpeak Employee
Crownpeak Employee

Re: FirstSpirit Releasepolitik angesichts EOPU-Politik von Oracle für Java

siehe dazu folgendes Blog-Posting: Java 8 Support in FirstSpirit 5.1

0 Kudos