Info: Update der integrierten Berkeley DB auf Version 7

dleinich
Crownpeak Employee
Crownpeak Employee
0 0 619

Update 2018-11-21: Wie angekündigt, wurde die Unterstützung der Berkeley DB Versionen 3 und 5 mit der kürzlich veröffentlichten Version FirstSpirit 2018-11 eingestellt. Sind die Berkeley Datenbanken noch nicht migriert, führt ein Update auf diese Version dazu, dass der FirstSpirit Server nicht mehr startet. Weitere Details finden sich wie üblich in den Release Notes der aktuellen Version. Darüber hinaus steht Ihnen das Technical Support Team bei Fragen oder Unterstützungsbedarf natürlich gerne zur Verfügung.

Update 2018-10-16: Das aktuelle Release FirstSpirit 2018-10 ist das letzte Release, welches die Berkeley DB Versionen 3 und 5 unterstützt. Ab dem kommenden Release wird ausschließlich Berkeley DB in der Version 7 unterstützt. Sollten Sie bisher noch keine Migration Ihres FirstSpirit-Servers und Ihrer Projekte durchgeführt haben, empfehlen wir dies schnellstmöglich zu tun, andernfalls ist ein Update auf die kommende Version nicht möglich.

Zur besseren Sichtbarkeit werden Server-Administratoren auf der FirstSpirit Startseite nun auch durch eine Warnmeldung unterstützt, wenn die Migration des Servers noch nicht durchgeführt wurde.

Weitere Details finden Sie auch in den Release Notes der aktuellen Versionen sowie vorheriger Versionen. Bei Fragen oder zur Unterstützung der Migration steht Ihnen selbstverständlich auch der Technical Support zur Verfügung. Bitte sprechen Sie uns einfach an, in dem Sie im Support Portal ein Ticket eröffnen.

Update 2018-07-20: Im aktuellen Release FirstSpirit 2018-07 wurden diverse Optimierungen im Bereich der Berkeley Datenbank Migration vorgenommen. Unter anderem wurde auch das Thema hinsichtlich des Parameters --convert-server (siehe unten) adressiert. Wir empfehlen ausdrücklich die erforderliche Migration der Berkeley Datenbanken auf Version 7 ab sofort mit den Migrationstools aus diesem Release durchzuführen. Detaillierte Informationen finden sich selbstverständlich auch in den Releasenotes zu FirstSpirit 2018-07.

Update 2018-06-25: Wir haben Hinweise darauf erhalten, dass der Einsatz des Parameters --convert-server bei der Nutzung der bereitgestellten Tools zur Migration der Berkeley DB in einigen Fällen zu einem Fehlverhalten führen kann. Bei Konvertierung mit diesem Parameter kann es in Einzelfällen dazu kommen, dass die Migration unvollständig bleibt und der FirstSpirit Server nach der Konvertierung nicht mehr startet. Wenn dies bei Ihnen der Fall ist, öffnen Sie bitte ein Ticket beim Technical Support, der Sie selbstverständlich gerne bei der Lösung unterstützt. Parallel arbeiten wir an einer Fehlerbehebung, die wir voraussichtlich mit der nächsten Version, FirstSpirit 2018-07, allgemein zur Verfügung stellen können. Alle anderen Konvertierungsoptionen der bereitgestellten Tools sind von diesem Fehlverhalten nicht betroffen.

---

Mit der inkrementelle Weiterentwicklung von FirstSpirit ist das Ziel verbunden, FirstSpirit Installation sicher, einfach und mit minimalem Aufwand updaten zu können. In seltenen Fällen müssen Administratoren beim Update jedoch zusätzliche manuelle Schritte durchführen. Ein solcher, manueller Eingriff ist im Laufe der nächsten Releases von FirstSpirit erforderlich, um die Zukunftsfähigkeit der Software sicher zu stellen.

FirstSpirit nutzt die Oracle Berkeley DB zur Speicherung von Projekt- und Serverdaten. Die aktuell in FirstSpirit eingesetzte Version 5 der Berkeley DB wird von Oracle nicht mehr aktiv unterstützt. Um Datensicherheit, Performance und Wartbarkeit zu erhalten und zu verbessern, müssen daher alle FirstSpirit Berkeley Datenbanken auf die aktuelle Version 7 der Berkeley DB migriert werden. Die Tools zur Migration sind bereits seit einigen FirstSpirit Releases verfügbar und mit Version 5.2 R21 wurden diese, sowie die Verwendung der Berkeley DB in Version 7, offiziell freigegeben. Administratoren können den Migrationsprozess also jederzeit anstoßen. Die letzte FirstSpirit Version, die Berkeley DB 5 unterstützt, wird Version 2018-12 sein. D.h. ab Anfang 2019 ist ein Update des FirstSpirit-Servers nur noch möglich, wenn vorher die Datenbankkonvertierung durchgeführt wurde.

Je nach Größe der FirstSpirit-Installation und Datenmenge in den Berkeley-Datenbanken kann das Update nur einige Minuten in Anspruch nehmen, in einigen Fällen kann das Update jedoch auch Stunden dauern. Während der Konvertierung sind redaktionellen Arbeiten nicht oder nur eingeschränkt möglich, das Update sollte also in einem entsprechenden Wartungsfenster erfolgen. Verschiedene Strategien können helfen, die Ausfallzeiten zu minimieren, u.a. die sequentielle Konvertierung einzelner Projekte oder die temporäre Zuweisung von zusätzlichem Speicher.

Der Prozess zur Datenbankkonvertierung ist in den Releasenotes aktueller FirstSpirit Versionen detailliert dargestellt.

Die wichtigsten Empfehlungen von e-Spirit zusammengefasst:

  • Schutz vor Datenverlust hat bei e-Spirit höchste Priorität. Die Konvertierung der Datenbanken funktioniert sicher und zuverlässig. Nutzen Sie dennoch den Anlass, Ihre aktuelle Backupstrategie zu prüfen und stellen Sie sicher, dass ein funktionsfähiges und vollständiges Backup vor Beginn der Konvertierung angelegt wurde.
  • Warten Sie mit der Konvertierung nicht bis Ende des Jahres 2018, sondern suchen Sie möglichst früh ein passendes Wartungsfenster, um die Konvertierung durchzuführen. Nur in der Übergangsphase bis Ende 2018 werden Berkeley Versionen 3, 5 und 7 parallel unterstützt.

Bei Fragen oder zur Unterstützung der Migration steht Ihnen selbstverständlich der Technical Support zur Verfügung. Bitte sprechen Sie uns einfach an, in dem Sie im Support Portal ein Ticket öffnen.

Tags (2)